Uni-Logo
Sektionen
Sie sind hier: Startseite Forschung Forschungsprojekte RUINS
Artikelaktionen

RUINS

Risiko, Unsicherheit und Versicherung unter Klimawandel.

Küsten-Landmanagement an der deutschen Nordsee

 

Durchführungszeitraum: September 2018 – August 2021

 

Kurzbeschreibung:

Die Auswirkungen von Klimawandel und Anpassungsmaßnahmen sind ungewiss. Diese Unsicher­heiten können tiefgehender sein als “Risiko”, bei dem zumindest die Wahrscheinlichkeiten potentieller zukünftiger Ereignisse bekannt sind. Im Besonderen gibt es “Knightsche Unsicherheit”, bei der man potentielle Ereignisse, aber nicht deren Eintrittswahrscheinlichkeiten kennt.

In diesem inter- und transdisziplinären Projekt untersuchen wir Risiko (bekannte Ein­tritts­wahrscheinlichkeiten) und Knightsche Unsicherheit (unbekannte Wahr­schein­lich­keiten) von Klima­wandel und Anpassungen der Landnutzung an der deutschen Nordseeküste. Hier nutzen Menschen eine Reihe von Ökosystemleistungen, die dem Klimawandel unterliegen und unterschiedlich gemanagt werden können. Es sind so­wohl Risiko als auch Unsicherheit für die Entscheidung über lokale Anpassungs­maß­nahm­en an den Klimawandel relevant. Wir kombinieren Ökonomik und Land­schafts­öko­logie durch Modellierung, und wir beziehen lokale Stakeholder in den Analyse- und Schluss­folgerungsprozess ein. 

Das Projekt hat drei Ziele:

(1)   Konzepte für die ökonomische Bewertung von Anpas­sungs­­maßnahmen und für (natürliche oder finanzielle) Versicherung bei Knightscher Unsi­cher­heit zu ent­­wickeln.

(2)   Prozeduren für die Analyse und Kommunikation von kombinier­tem Risiko-und-Unsicher­heit entlang der gesamten Analyse- und Implementierungskette – von der Grundlagenforschung bis zur praktischen Lösung – zu entwickeln.

(3)   Gemeinsam mit den Stakeholdern herauszufinden, welche Landmanagement­option die bevorzugte ist, und welche Synergien, Konflikte und Trade-offs da­bei zwischen Ökosystemleistungen und zwischen Stakeholdergruppen ent­stehen.

Diese Ziele erreichen wir in einem Arbeitsplan, der folgende Arbeitspakete umfast:

·         Arbeitspaket 1 (Uni Freiburg): Konzeptionalisierung und theoretische Fun­dier­ung von Präferenzen, Bewertung und Versicherung unter Knightscher Unsicherheit.

·         Arbeitspaket 2 (TU Braunschweig): Umweltmodellierung von Ökosystem­leist­ung­en auf Landschaftsebene für die verschiedenen Landmanagement­opti­on­en, und Unsicherheitsanalyse.

·         Arbeitspaket 3 (Uni Freiburg): Empirische Messung von Risiko- und Unsich­er­heits­präferenzen der Stakeholder durch ein Survey und Laborexperimente.

·         Arbeitspaket 4 (Uni Freiburg, mit Beiträgen von TU Braunschweig): Pro­jekt­management, Integration von Forschungsergebnissen, Organisation von Stake­holderbeziehungen, Wissenstransfer.

Unser Projekt produziert folgende Ergebnisse:

(1)   eine ökonomische Bewertung der Landnutzungs­optionen, die aktuell im Studien­gebiet diskutiert werden, einschließlich der Identifizierung potentieller Kon­flikte;

(2)   einen Transfer der Ergebnisse an Stakeholder durch Workshops und durch eine allgemein verständliche Zusammenfassung für Entscheidungsträger;

(3)   6-7 Publikationen in akademischen Fachzeitschriften, 18 Beiträge zu inter­na­ti­on­alen Konferen­zen;

(4)   2 Beiträge zur internationalen Summer School on Sustainability Economics und 6 Bachelor- oder Masterarbeiten.   

Projektleitung:

Prof. Dr. Stefan Baumgärtner (Koordinator), Albert-Ludwigs Universität Freiburg, Professur für Umweltökonomie und Ressourcenmanagement

Prof. Dr. Boris Schröder-Esselbach, Technische Universität Braunschweig,
Professur für Landschaftsökologie und Umweltsystemanalyse

 

Detaillierte Infromationen zum Projekt: zum Herunterladen (pdf)

 

AnsprechpartnerInnen:

Prof. Dr. Stefan Baumgärtner

Prof. Dr. Boris Schröder-Esselbach

 3.2.1 Eccuity_1.jpg

 

3.2.1 Eccuity_2.PNG

 

Benutzerspezifische Werkzeuge